SEPR003 – Mit Daniel über sein DIY-Venue “B13” und die Leipziger Musikszene

Wenn man als junge Band in Leipzig Fuß fassen wollte, war das B13 lange die beste Anlaufstelle. Was als dunkler Proberaum begann, wurde schon bald zu einem ziemlich spannenden Venue mit gut besuchten Shows und glücklichen Bands.

Seit einer Weile ist das B13 geschlossen. Grund genug für mich, mit meinem Gast darüber zu sprechen, was da eigentlich los war. Daniel hat die gesamte Entwicklung mitgetragen und erzählt uns heute ein bisschen über sich und das Projekt.

SHOWNOTES:

Livemusik in Zeiten von Corona – Daniels Band ‘In Case of’ – Vatersein – Weezer – Blümchen – Die Prinzen – Indie – Mando Diao – Arctic Monkeys – The Cooks – The Strokes – Wir sind Helden auf dem Campusfestival – Daniel findet eine Gitarre im Keller – Paramore – Peter Maffay – Lessoner – Baby of the Bunch – Arik Dov – Ladies Home Journal – Wendy Sucks – Metal ist überall – Plagwitz – Elipamanoke – Kind Kaputt – Scheißabende – Geile Abende -Paisley – Picture Atlantic – Touren in UK – Bold Sun – Unliebsame Arbeiten – Naumanns – Kulturlounge e.V. – Herausforderungen – Bands gerecht werden – Far or Near – GEMA – Stress – Colorwave – Cedric – Atlas Bird – Clubsterben – Gagen – Warum es das B13 nicht mehr gibt – Vereinsgründung – Gentrifizierung – Paunsdorf – Das neue B13?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.